„Europäische Zustände? Anti-europäische Einstellungen und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der europapolitischen Jugendbildung"

Vernetzungstreffen am 16. November in der Schwarzkopf-Stiftung Berlin

Die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa arbeitet als Träger im Bundesprogramm des Familienministeriums „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ zu den Themen Europa und Jugendbeteiligung. Die Schwarzkopf-Stiftung lädt die Partner des Bundesprogramms herzlich zu einem Vernetzungstreffen ein zum Thema:

„Europäische Zustände? Anti-europäische Einstellungen und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der europapolitischen Jugendbildung"

am Montag, dem 16. November von 12:00 bis 17:00 Uhr,

in der Schwarzkopf-Stiftung, Sophienstraße 28 - 29, 10178 Berlin.

Das Treffen bringt Stiftungen, Organisationen und Initiativen aus der interkulturellen und europäischen Bildungsarbeit mit Trägern, Modellprojekten, Demokratiezentren und den lokalen Partnerschaften des Bundesprogramms zusammen, die sich für die Antidiskriminierungsarbeit einsetzen. In zwei parallelen Workshops besteht die Möglichkeit, Handlungsansätze aus der Bildungsarbeit zu Antisemitismus und Rassismus bedarfsorientiert weiter zu entwickeln oder als Simulation kennen zu lernen.

Service

Anmeldungen sind bis zum 10. November möglich unter: http://polls.eyp.org/anmeldung-europaeische-zustaende

Das ausführliche Programm als PDF-Datei zum Download: Programm - Europäische Zustände

Infos/ Kontakt

Bei Rückfragen steht Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.