TAG DER ERINNERUNG - Gedenken  an Alberto Adriano und Hans-Joachim Sbrzesny

Veranstaltung am 11. Juni 2014 im Dessauer Stadtpark // Wanderausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen"  im Rahmenprogramm


Am 11. Juni 2000 wurde Alberto Adriano im Stadpark in Dessau von Neonazis angegriffen, dabei schlugen und traten die Angreifer so extrem auf Alberto Adriano ein, dass er wenige Tage später an den Folgen seiner schweren Verletzungen starb. Der brutale Mord an dem Familienvater, der als Vertragsarbeiter in die ehemalige DDR gekommen war, löste weltweit Entsetzen aus. Zur Erinnerung an das brutale Verbrechen laden zahlreiche Vereine und Initiativen am 14. Juni 2014 zu einer Gedenkveranstaltung in den Stadtpark in Dessau ein. Erstmals wird an diesem Tag zudem Hans-Joachim Sbrzesny öffentlich gedacht. Kirchenpräsident Joachim Liebig wird dazu am Dessauer Hauptbahnhof Gedenkworte sprechen. Hier war Hans-Joachim Sbrzesny in der Nacht zum 01. August 2008 (mehr dazu hier...) auf einer Parkbank eingeschlafen, als ihn zwei bekennende Rechtsextremisten solange mißhandelten, bis er starb.



Zudem wird im Rahmenprogramm die Wanderausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" eröffnet, die bis einschließlich 24. Juni 2014 im Multikulturellen Zentrum der Stadt zu sehen sein wird. Für Schulklassen bietet das Alternative Jugendzentrum dazu ein Bildungsprogramm mit Workshops und Projekttagen an.


PROGRAMM

Gedenkveranstaltung: TAG DER ERINNERUNG - Wir gedenken Alberto Adrianos und allen anderen Opfern rechter Gewalt
11. Juni 2014
ab 15.00 Uhr
Stadtpark Dessau


Moderation
Jana Müller (Alternatives Jugendzentrum e.V.)

Erinnerungsworte
Dr. Helga Paschke (Vizepräsidentin des Landtags von Sachsen-Anhalt)

Klemens Koschig (Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau)

Lesung aus dem Buch „Schmerzliche Heimat” von Semiya Simsek
Der Vater der Autorin wurde im Jahr 2000 als erstes Opfer des NSU ermordet. Sie berichtet, wie das Verbrechen ihr Vertrauen in Deutschland - ihre Heimat - erschütterte.
Gelesen von:
Miriam Schönhoft (BZ Dessau-Roßlau)
Georg Säbel (Gymnasium „Walter Gropius” Dessau-Roßlau)

Interreligiöses Gebet

Blumenniederlegung

Musikalische Umrahmung
mit Myra van Campen-Bälint (Violine)
Thomas Benke (Klavier)

Gedenkworte für Hans-Joachim Sbrzesny
16.15 Uhr
Hauptbahnhof Dessau


An einer Parkbank, vor dem Dessauer Hauptbahnhof wurde Hans-Joachim Sbrzesny am 1. August 2008 von der rechten Szene nahestehenden Schlägern ermordet.

Gedenkwort
Joachim Liebig (Präsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts)

Blumenniederlegung


Eröffnung der Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen"
17.00 Uhr
Multikulturelles Zentrum
Parkstraße 07
06846 Dessau-Roßlau


Die bilderreiche Ausstellung setzt sich auf 22 Tafeln mit den Verbrechen des NSU in den Jahren 2000 bis 2007 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen des Nationalsozialistischen Untergrundes im November 2011 auseinander. Im ersten Teil der Ausstellung werden die Biografien der Opfer dargestellt. Der zweite Teil beleuchtet die Neonaziszene der 1990er Jahre sowie die Hilfeleistungen an den NSUKern aus einem neonazistischen Netzwerk. Dargestellt werden auch die Gründe, warum die Mordserie nicht aufgedeckt wurde sowie der gesellschaftspolitische Umgang mit dem Themenkomplex nach dem Auffliegen der neonazistischen Terrorgruppe am 4. November 2011.



Eröffnung
Susi Möbbeck (Integrationsbeauftragte der Landesregierung Sachsen-Anhalt)

Einführender Vortrag

Birgit Mair (Sozialwissenschaftlerin, Mitbegründerin des Nürnberger Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung e.V.)

Weitere Veranstaltungen im Begleitprogramm der Ausstellung

Workshops/Bildungsprogramm für Schüler (ab Klassenstufe 8, 90 Minuten, Ort: Multikulturelles Zentrum Dessau, Parkstraße 7)  vom
12. - 24. Juni 2014

Infos/Kontakt/Anmeldungen
Jana Müller
Alternatives Jugendzentrum e.V.
Telefon: 0340-2660219
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist geöffnet:
12. - 24. Juni 2014
Mo. - Fr.: 09.00 -16.00 Uhr

Zusätzliche Öffnungszeiten am Wochenende:
Samstag, 14. Juni 2014
Samstag, 21. Juni 2014
jeweils 11.00 - 15.00 Uhr


SERVICE

Die Einladung zum TAG DER ERINNERUNG mit dem vollständigen Rahmenprogramm finden Sie hier (download PDF-Datei....).

 







INFOS / KONTAKT

Multikulturelles Zentrum Dessau e.V.
Parkstraße 7
06846 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340 617330
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
web: www.multikulti-dessau.de


VORBEHALT DER VERANSTALTENDEN

Der Veranstaltenden behält sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören oder der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder sich rechtsextremistisch oder rassistisch äußern, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.