FORUM ZIVILGESELLSCHAFT IM DIALOG: DEMOKRATIE, VIELFALT UND WELTOFFENHEIT FÜR SACHSEN-ANHALT

Vernetzungskonferenz am 04. Juli 2014 in Dessau-Roßlau


Am 08. Mai 2012 fand das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit des Landes Sachsen-Anhalt mit einer Tagung in Halberstadt seinen Auftakt. Heute, zwei Jahre später, soll eine erste Bilanz gezogen und über die Zukunft von Projekten im Rahmen des Landesprogramms und bestehender bzw. künftiger Bundesprogramme im Land beraten werden. Damit knüpft die Veranstaltung an die Tradition vergangener Vernetzungskonferenzen in Sachsen-Anhalt an. Im Rahmen des Fachforums sind zivilgesellschaftliche Akteure eingeladen, mit Abgeordneten aller Fraktionen des Landtages über Ideen und Perspektiven der Arbeit zur Stärkung von demokratischen Strukturen vor Ort und zur Bekämpfung rechtsextremistischer Tendenzen in Sachsen-Anhalt zu diskutieren. Dabei wird auf neue Tagungsformate, bei denen die aktive Beteiligung aller Teilnehmer im Vordergrund steht, gesetzt.


PROGRAMM

09:00 Uhr
Anmeldung, Begrüßungskaffee

09:30 Uhr
Eröffnungsvortrag
"Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit für Sachsen-Anhalt – eine Zwischenbilanz"
Stephan Dorgerloh (Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt)

09.45 Uhr

Dialog Politik und Zivilgesellschaft
"Erfolge, Herausforderungen und Perspektiven der Demokratieförderung in Sachsen-Anhalt"
Vertreter und Vertreterinnen der Zivilgesellschaft befragen Abgeordnete des Landtages fokussiert auf ein Thema der Demokratieförderung. Am Ende des Kurztalks hat auch das Publikum die Möglichkeit zur Nachfrage.

1. Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur – Bildungs-, Begegnungs- und Öffnungsstrategien für eine offene Gesellschaft
Moderation: Mika Kayama (Leiterin der Servicestelle des Landesnetzwerks Migrantenorganisationen)
Gesprächspartnerin: Henriette Quade (Fraktion Die Linke)

2. Lebenslanges Lernen pro Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit – Bildungsstrategien für Kita, Schule und Erwachsenenbildung
Moderation: Prof. Dr. Katrin Reimer (Hochschule Magdeburg-Stendal)
Gesprächspartnerin: Angelika Gorr (Fraktion der CDU)

3. Gewalttaten im Kontext gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit – Fallzahlen, Ermittlungsarbeit, Strafverfolgung, zivilgesellschaftliche Gegenstrategien
Moderation: Marco Steckel (Projektleiter der Beratungsstelle für Opfer rechter Straf- und Gewalttaten Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg; Multikulturelles Zentrum Dessau e. V.)
Gesprächspartner: Sebastian Striegel (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen)

4. Beratung und Qualifizierung pro Demokratie im kommunalen Raum – Bedeutung und Zukunft der Beratungsangebote und der Förderung Bürgerschaftlichen Engagements gegen Rechtsextremismus
Moderation: Pascal Begrich (Geschäftsführer von Miteinander e. V.)
Gesprächspartner: Patrick Wanzek (Fraktion der SPD)

11.30 Uhr
Einführung in den Open Talk
Ausgehend von den Inputs erfolgt im Plenum eine Themenfindung für Teilnehmer-Gesprächsrunden, in jeder Gesprächsrunde findet sich ein Gesprächspartner als Stichwortgeber zum Thema.

Stichwortgeber sind z. B.:
Timo Reinfrank (Amadeu-Antonio-Stiftung)
Andreas Speit (Autor; Journalist)
Dr. Katrin Reimer (Hochschule Magdeburg-Stendal)
David Begrich (Miteinander e. V.)
Antje Arndt (Miteinander e. V.; Mobile Opferberatung)
Mamad Mohamad (Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen)
Cornelia Habisch (Landeszentrale für politische Bildung)

12:00 Uhr
Mittagspause, Projektmesse

13.30 Uhr

1. Gesprächsdurchgang Open Talk

14.30 Uhr
2. Gesprächsdurchgang Open Talk

15.30 Uhr
Blitzlichter zum Tag

16.15 Uhr
Schlusswort
Susi Möbbeck (Integrationsbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt)

16.30 Uhr
Tagungsende


ORT / ZEIT

„DEMOKRATIE, VIELFALT UND WELTOFFENHEIT FÜR SACHSEN-ANHALT - BILANZ, IDEEN, PERSPEKTIVEN"

04. Juli 2014
09.30 - 16.30 Uhr
Hotel Radisson Blue
06844 Dessau-Roßlau
Friedensplatz 01


SERVICE

Hier finden Sie das Tagungsprogramm zum Herunterladen (download PDF-Datei...).






KONTAKT / ANMELDUNG

ANMELDUNG BIS ZUM 26.6.2014 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post oder Fax (Anmeldekarte aus Programmheft abtrennen) an:

Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
Netzwerk für Demokratie und Toleranz in Sachsen-Anhalt
Schleinufer 12
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 567-6459
Fax: +49 391 567-6464
Mobile: 0171-3034668


VERANSTALTENDE

Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
Kultusministerium Sachsen-Anhalt
Ministerium für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt
Alternatives Jugendzentrum Dessau e.V.
Freiwilligenagentur Halle-Saalkreis e.V.
Miteinander e.V.
Multikulturelles Zentrum Dessau e.V.